Curry Net

Paneer Curry (Paneer in Kokos und Tamarinde)


Paneer Curry

Zutaten

500 Gramm Paneer
2 EL Öl
1 Schalotte
1 TL schwarze Senfsamen
2-3 EL Kokosraspel

1 EL Öl
1 Karotte
1 Zucchini
1 Pepperoni oder 2 Chilis (nach Geschmack)
1 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
2 cm Ingwer gehackt

1 Dose Kokosmilch
1 Stück Tamarinde (ca. 4x4cm)
250 ml Wasser
1/2 - 1 TL Salz
10 Curryblätter
1/2 Bund Koriandergrün

Zubereitung

In einer schweren gusseisernen Pfanne oder in einem Wok 2 EL Öl erhitzen. Darin die klein gehackte Schalotte etwa 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Dann den in ca. 2 cm große Würfel geschnittenen Paneer und 1 TL Senfsamen zugeben und etwa 5 - 8 Minuten weiter andünsten bis der Paneer leicht angebräunt ist. Anschließend die Kokosraspel hinzugeben und weitere 2 Minuten unter Wenden anbräunen. Die Pfanne vom Herd nehmen und den angebratenen Paneer auf einem Teller zur Seite stellen.

Zwischenzeitlich ein ca. 4x4 cm großes Stück Tamarindenmasse mit etwa 250 ml kochendem Wasser in einer Schale übergießen und so zerdrücken das die Tamarinde auseinander fällt. Etwa 20 Minuten ziehen lassen, anschließend durch einen Sieb geben und die Flüssigkeit aufbewahren.

In der nun leeren Pfanne 1 EL Öl erhitzen und bei mittlerer Hitze die in schräge Scheiben geschnittene Karotte und die Zucchini ca. 3 Minuten andünsten. Zwischendurch die in dünne Scheiben geschnittenen Chilis ein-rühren. Im Mörser die Koriandersamen zerkleinern und anschließend zusammen mit Kreuzkümmel und Kurkuma weitere 2 Minuten anbraten bis es nach den Gewürzen duftet. Die Kokosmilch dazu und mit geschlossenem Deckel 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Nun wird der Tamarindensaft und das Paneer zugegeben und weitere 3 Minuten bei offenem Deckel köcheln gelassen. Dann die Curryblätter und Salz zugeben und noch einmal eine Minute köcheln lassen. Zum Schluss das gehackte Koriandergrün unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Verwendung

Als Hauptgericht mit Reis.

Anmerkung

Paneer lässt sich leicht selbst machen. Man erwärmt einen Liter Milch bis sie fast kocht und gibt einen Esslöffel Zitronensaft hinzu und lässt es etwa 3 Minuten unter rühren köcheln. Dabei gerinnt die Milch und die festen Bestandteile fallen aus. Anschließend wird die Masse durch ein sauberes Tuch in einem Nudelsieb gesiebt, im Tuch eingeschlagen und mit einem Gewicht 2 Stunden beschwert so dass die Flüssigkeit abfließen und der Paneer fest werden kann.
Ein bisschen Geduld braucht es hier schon und vielleicht gelingt es auch nicht bei ersten Mal.


Dieses Rezept gibt es auf Curry Net:
http://www.curry-net.de/rezept/93/Paneer%20Curry