Curry Net

Jeera Aloo (scharfes Kartoffelcurry mit Kreuzkümmel)


Jeera Aloo

Zutaten

100 Gramm Sojawürfel oder Sojagranulat
1/2 - 3/4 l Gemüsebrühe
1 Dose Tomaten
3 - 4 Kartoffeln
2 Zwiebeln in 1/4 Ringe schneiden
2 TL Kreuzkümmel
1 TL Koriander
1 Kapsel schwarzer Kardamom
4 Kapseln grüner Kardamom
(oder 5 Kapseln grüner Kardamom wenn kein schwarzer zur Hand)
2 Blätter Muskatnussblüte
3 Nelken
2 Chilis in Ringen
1 TL Garam Masala
1 TL Paprikapulver
2 cm gehackter Ingwer
1/4 Stange Zimt
3-4 Knoblauchzehen zerdrückt

Zubereitung

Vorbereitung: Die Kartoffeln schälen, in ca 4 cm große Stücke schneiden und in Salzwasser kochen bis sie gerade weich sind (Wenn man mit der Gabel leicht in die Kartoffeln einstechen kann). Anschließend das Wasser abschütten. Derweil das Sojagranulat in ca. einem 1/2 bis 3/4 Liter heißer Gemüsebrühe 20 Minuten einweichen lassen.
Die Zwiebeln in heißem Öl im Wok mit einem Teelöffel Kreuzkümmelsamen ca. 5 Minuten bei mittlerer bis schwacher Hitze andünsten. Die Kartoffeln zugeben und unter rühren weitere 2-3 Minuten andünsten. Die im Mörser oder einer Mühle zermahlenen Gewürze (Rest Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom, Muskatnussblüte, Nelken, Garam Masala und Paprikapulver) mit in den Wok geben und weitere 2 Minuten dünsten. 2 EL Wasser, die viertel Stange Zimt (am Stück), Knoblauch und Ingwer unterrühren. Die Chiliringe dazu und weiter 5 Minuten bei schwacher Hitze dünsten. Nun kommen das abgesiebte Soja, eine halbe Tasse Wasser und die Tomaten hinzu. Das Ganze abschließend noch ca. 15 - 20 Minuten köcheln lassen und das Salzen nicht vergessen.

Verwendung

Als Hauptgericht. Durchaus auch ohne Reis. Mit gerührtem Joghurt.

Anmerkung

Das ist die vegetarisch, vegane Variante des Jeera Aloo. Jeera für Kreuzkümmel und Aloo für die Kartoffel. Das Gericht verträgt auch mehr Schärfe, da die Kartoffeln doch einiges abmildern. Verbreiteter als die Sojawürfel ist die Variante mit Lammfleisch das Jeera Aloo Gosht. Das Lamm wird statt dem Soja zugegeben und ca 5-10 Minuten mit angedünstet. Dann erst kommen Wasser und Tomaten hinzu. Anschließend wird das Ganze jedoch mindestens eine weitere 3/4 Stunde gekocht.


Dieses Rezept gibt es auf Curry Net:
http://www.curry-net.de/rezept/70/Jeera%20Aloo